Bilder allgemein




Einweihung der Grundschule Bad Soden am 16.10.1927


Aus der Schulchronik:

1936 bis 1945 war Herr Lehrer Karl Ruppel Leiter der Grundschule Bad Soden (jetzt Schule an der Salz).
Von Weihnachten 1944 bis Oktober 1945 war die Schule geschlossen und diente als Lazarett, Kriegsgefangenenlager und Wohnstätte für das amerikanische Militär.
Von 1945 bis 1947 leitete Lehrerin Fräulein Thürmer die Volksschule Bad Soden mit damals 8 Klassen, in der zweiten und dritten Klasse waren 50 Kinder.
Von 1947 bis 1954 war Hauptlehrer Hypeli Rektor. Von Juni 1947 bis September 1952 gab es an der Volksschule Bad Soden die Schülerspeisung. 1954 wird Hypeli Schulrat.
Bis am 1.Januar 1956 Hauptlehrer Theodor Wenzel die Leitung der Schule übernahm und die siebte und achte Klasse unterrichtete, war Herr Lehrer Ullrich Rektor für ein Jahr.
Bis 1963 hatte Herr Theodor Wenzel die Stelle des Schulleiters inne, dann bekam diese Stelle Herr Hauptlehrer Alfred Ruppel. Zu dieser Zeit waren 230 Kinder an der Schule in acht Jahrgängen.
1964 wird aus dem alten Baderaum die Schulküche und aus der alten Schulküche wird der Werkraum. 1964 gab es erstmalig die neunte Jahrgangsstufe an der Schule, die von Herrn Ruppel unterrichtet wurde.
1968/69 wird der Schulpavillon gebaut und eingeweiht (am 2.2.1969). Im Schuljahr 1969/70 gab es erstmalig zwei erste Klassen, die von den Kollegen Buchta und Kohl geleitet wurden. Im Schuljahr 1970/1971 gab es keine 5., 6., 7. und achte Jahrgangsstufe mehr und im Juli 1972 wurde der letzte Jahrgang des neunten Schuljahres entlassen. Seit dem 1.08.1972 ist die Volksschule Bad Soden zur reinen Grundschule geworden, in allen vier Jahrgängen meist zweizügig. Durchschnittlich waren 23 Kinder in den Klassen.
Seit 10.02.1975 gab es eine Vorklasse an der GS Bad Soden, deren Leiterin Frl. Peters war. Am 01.02.1975 wurde Fachlehrerin Frau Gertrud Stilger mit voller Stundenzahl an die GS Bad Soden versetzt. Im Schuljahr 1976/77 übernahm Frau Stilger die Vorklasse und leitete diese bis zum Schuljahr 1980/81. In den Schuljahren 1975/76 und 1976/77 gab es jeweils nur eine 1. Klasse mit 33 Schülern, die von der Kollegin Kilger und der Kollegin Pastor geleitet wurden. Am 21.07.1977 wurde Rektor Ruppel verabschiedet.
Die Schulleitung übernahm im Schuljahr 1977/78 Konrektor Buchta, ab Oktober 1978 Hauptlehrer.
Schuljahr 1978/79 1a: Buchta (20 Kinder); 1b: Benz (20 Kinder).
Schuljahr 1979/80 1a: Kilger (22 Kinder); 1b: Kilger (22 Kinder).
Schuljahr 1980/81 1: Fabricius (25 Kinder);
Schuljahr 1981/82 1: Becker (29 Kinder);
Schuljahr 1982/83 1: Benz (25 Kinder); die Gesamtzahl der Schüler betrug 115.
Am 22. Juni 1983 wurde Herr Hauptlehrer Johann Buchta verabschiedet.
Im August 1983 wurde Frau Dagmar Streck kommissarische Schulleiterin und übernahm ab 01.03.1984 das Amt der Schulleitung.
Schuljahr 1983/84 1: Ugor (25 Kinder); die Gesamtzahl der Schüler betrug 95.
Schuljahr 1984/85 1: Fabricius (25 Kinder); die Gesamtzahl der Schüler betrug 102.
Schuljahr 1985/86 1: Streck (25 Kinder); die Gesamtzahl der Schüler betrug 103.
Schuljahr 1986/87 1: Streck (26 Kinder); die Gesamtzahl der Schüler betrug 106.
Schuljahr 1987/88 1: Streck (27 Kinder); die Gesamtzahl der Schüler betrug 108.
Schuljahr 1988/89 1a: Benz; 1b: Demuth; 2a: Streck; 2b: Jensen; die Gesamtzahl der Schüler betrug 116.
Schuljahr 1989/90 1a: Storch; 1b: Benz; die Gesamtzahl der Schüler betrug 129.
Schuljahr 1990/91 1:Seeger; die Gesamtzahl der Schüler betrug 140.
Schuljahr 1991/92 1a: Schäfer; 1b: Janneck-Mann; die Gesamtzahl der Schüler betrug 136.
Schuljahr 1992/93 1a: Koch; 1b: Koch; die Gesamtzahl der Schüler betrug 145.
Schuljahr 1992/93 1a: Koch; 1b: Koch; die Gesamtzahl der Schüler betrug 145.
Schuljahr 1993/94 1a: Scherer; 1b: Storch; die Gesamtzahl der Schüler betrug 141.
Schuljahr 1994/95 1a: Streck; 1b: Benz; die Gesamtzahl der Schüler betrug 149.
Schuljahr 1995/96 1a: Scherer; 1b: Janneck-Mann; die Gesamtzahl der Schüler betrug 171.
Schuljahr 1996/97 1a: Schoner; 1b: Schoner; die Gesamtzahl der Schüler betrug 175.
Schuljahr 1997/98 1a: Matthias (aus Thüringen); 1b: Storch; die Gesamtzahl der Schüler betrug 170.
Schuljahr 1998/99 1a: Streck; 1b: Benz; die Gesamtzahl der Schüler betrug 158. Frau Ringler-Fenner übernahm eine dritte Klasse.
Schuljahr 1999/2000 1a: Leukert; 1b: Matthias; die Gesamtzahl der Schüler betrug 157. Frau Merlau übernahm eine dritte Klasse.
Ab August 2000 hatte Luzia Thümmes-Lehmann das Amt der Schulleitung inne.
Schuljahr 2000/01 1a: Thümmes-Lehmann; 1b: Ringler-Fenner; die Gesamtzahl der Schüler betrug 158. Frau Böhme übernahm eine dritte Klasse.
Schuljahr 2001/2002 1a: Böhme; 1b: Merlau;
Schuljahr 2002/2003 1a: Matthias; 1b: Scherer;
Schuljahr 2003/2004 1a: Leukert; 1b: Böhme;
Schuljahr 2004/2005 1a: Matthias; 1b: Ringler-Fenner;

Wer ab dem Schuljahr 2005/06 die ersten Klassen übernahm, können Sie im Jahrbuch im aktuellen Schulajhr unter Klassenfotos nachschauen.

Am 09.09.2004 fand das 35-jährige Dienstjubiläum von Gertrud Stilger statt. Am 15.10.2004 das 25-jährige Jubiläum von Vera Matthias.
Am 29.04.2005 wurde die Verabschiedung von Luzia Thümmes-Lehmann mit einer Feier in der Turnhalle begangen. Sie beendete die Schulleitung in Bad Soden und übernimmt die Leitung einer Schule in Bad Orb. Herr Reuber von der Nachbarschule in Romsthal übernimmt die kommissarische Schulleitung, bis Oktober 2005.

Ab Oktober 2005 wird Frau Waltrun Geisen unsere neue "Chefin".

Im Dezember 2005 wird die Grundschule Bad Soden umbenannt in "Grundschule an der Salz". Dies geschieht im Rahmen einer kleinen Feier während des Adventsbasares. Siehe auch Veranstaltungen/ Adventsbasar