Gebäude

Geschichte und Aktuelles

Die Schule wurde 1928 erbaut, 1944 geschlossen und 1945 wieder eröffnet. 1969 wurde die Schule durch einen Pavillon erweitert. Das neue Gebäude für weitere drei Klassen macht es möglich, eine Verbindungstüre zwischen zwei Klassenräumen zu öffnen und so einen großen Raum zu erhalten, der für größere Veranstaltungen nutzbar ist. Der Pavillon wurde im Schuljahr 2009/2010 saniert. Er erhielt ein neues Dach, neue Fenster und Oberlichter, die zu öffnen sind, Wärmeisolierung, einen neuen Anstrich und wurde auch von innen komplett erneuert.

Der Pavillon seit 2010

Die Schule war bis 1971 eine Grund- und Mittelschule, dann wurde sie eine reine Grundschule. Bis 1965 besuchten zusätzlich Schüler aus Salmünster das 9. Schuljahr in Bad Soden.

Bis Ende November 2005 hieß unsere Schule „Grundschule Bad Soden“. Auf dem Adventsbasar 2005 erhielt die Grundschule den Namen „Grundschule an der Salz“.

Zu der Grundschule gehören die zwei Schulgebäude, der Schulhof und eine kleine Rasenfläche. Die Schulgebäude sind rings um den Schulhof angeordnet. Der Schulhof wurde im Jahr 2010 umgestaltet. So können die Kinder jetzt in den Pausen auf dem Kletterturm mit Rutsche und Hängebrücke spielen oder das sechseckige Klettergerüst mit Kletterwand nutzen, um ihre Kletterkünste zu verbessern. Außerdem befinden sich noch Balancierelemente auf dem Hof.

Direkt an die Schule wurde ein überdachter Pausengang gebaut, der eine Verbindung zu den außerhalb des Gebäudes liegenden Toiletten darstellt.

Zwischen Toiletten und Pavillon befindet sich ein Spiele-Häuschen, in dem Spielgeräte für die Pause aufbewahrt werden. Die Schüler der dritten und vierten Klassen sind im Wechsel „Spiele-Dienst“ und für die Aus- und Rückgabe der Pausenspielgeräte zuständig.

Eine eigene Turnhalle gehört nicht zur Schule. Für den Sportunterricht wird die Mehrzweckhalle des Spessartforums genutzt.

Zur Schule gehört eine eigene Schülerbücherei, die sich unter dem Dach befindet

Die Bücherei

Ansicht des Schulgebäudes bis zum Jahr 2005:

Ansicht des Schulgebäudes seit November 2005:

Unser Schulhof seit 2010:

Ansicht des Gebäudes von der Rückseite mit dem Schulhof und dem Kletterturm mit Rutsche
Das Klettersechseck mit Kletterwand
Weitere Spielelemente (Wackelbrücke, Hängebrücke…)
Die runde Tischtennisplatte

Ebenfalls zu unserer Schule gehören die Räume der Betreuung. Hier findet die Betreuung der Kinder statt, deren Eltern berufstätig sind:

Hausaufgaben mit der Betreuerin Frau Klein
Natürlich wird auch gespielt
Unsere Sofaecke in der Betreuung

Wenn viele Kinder auf einmal Hausaufgaben machen, wird ein Klassenraum genutzt. In Zeiten von Corona allerdings werden die Hausaufgaben in den Räumen der Betreuung erledigt.